Herzlich Willkommen!

Glückwunsch, dass Du hier gelandet bist.

Mein Name ist Jörg Kammermann. Seit 20 Jahren verhandle ich die unterschiedlichsten Themen, ob alleine oder im Team. Mit guter Verhandlungsführung können nicht nur deutlich wertvollere Ergebnisse erzielt, sondern gleichzeitig die zwischenmenschlichen Beziehungen zu den Verhandlungspartnern verbessert werden. Eine professionelle Verhandlungsführung kann Konflikte auflösen oder vermeiden, eine Schlechte lässt Kleinigkeiten häufig zu großen Konflikten ausarten. Mittlerweile ist Verhandlungsführung ein Pflichtfach an vielen Business-Schools auf der ganzen Welt geworden.

web_Kammermann_startseite

Wir verhandeln jeden Tag bewusst und unbewusst.

Jeder von uns verhandelt durchschnittlich 40 Stunden pro Woche. Im Job, in Geschäftsbeziehungen, in der Familie und mit Freunden. Sogar mit uns selbst treten wir immer wieder in Verhandlungen ein. Dabei wird in 95% aller Verhandlungen nicht das beste Ergebnis erzielt. In den einzelnen Lebensbereichen entgehen uns dadurch im Laufe eines Lebens viele wertvolle Dinge.  Lese hier mehr dazu.

Ohne Wissen und Training werden wir zu intuitiven und bestenfalls passablen Hobby-Verhandlern.

Aber wo lernen wir eigentlich verhandeln? Als Kind, Jugendliche oder auch junge Erwachsene schauen wir es uns bei unserem Umfeld ab. Wie lösen andere Konflikte? Wie gehen andere mit ihren eigenen Interessen und denen ihrer Mitmenschen um? Beharren Sie auf ihrem Standpunkt? Geben sie bei geringstem Widerstand nach? Werden sie laut oder vermeiden sie gar die Situation und tauchen ab? Dabei lernen wir nicht von Profis, sondern „nur“ von Menschen, die schon häufiger verhandelt haben. Sie haben aber weder eine fundierte Bildung über Verhandlungsführung, noch haben Sie systematisch aus ihren Fehlern gelernt. Das Verhalten vor, während und nach Verhandlungen ist eher eine Art Bauchgefühl. „Damit bin ich eigentlich immer ganz gut gefahren“.

Über die Jahre entgehen einem dabei immense Werte und entstehen vermeidbare Konflikte:

Mal angenommen, die Verhandlung über den Arbeitsvertrag wäre nicht mit Zustimmung wegen fehlender Alternativen, sondern mit einer hohen Motivation für die Aufgabe und Loyalität geendet.

Mal angenommen, Du wärst damals nicht mit deinen Nachbarn uneins auseinandergegangen, sondern du hättest ein friedliches und durch gegenseitige Hilfe gekennzeichnetes Verhältnis.

Mal angenommen, der Hauskauf wäre nicht ein hart erkämpfter Kompromiss, der sich für beide Seiten nicht gut anfühlt, sondern sei wertschöpfend verlaufen und beide Seiten wären überrascht, was bei der Verhandlung alles, für sie Gutes, rausgekommen ist.

Mal angenommen, die Verhandlung über den gemeinsamen Familienurlaub mit den jugendlichen Kindern wäre nicht im Streit geendet, sondern Du hättest einen unvergesslichen und zusammenschweißenden Urlaub mit ihnen erleben können.

Aber vor allem:

  • Stell Dir vor, Verhandlungen würden bei Dir keinen Stress auslösen, sondern Du wärst fokussiert, energiegeladen und durch Dein gutes Gefühl geistig flexibel und leistungsfähig.
  • Stell Dir vor, Du wärst nicht in Sorge, ob Du Deine Forderungen durchsetzen kannst oder die Beziehung zum Verhandlungspartner beschädigt werden könnte, sondern vertraust auf Deine Fähigkeiten, das Bestmögliche zu verhandeln und die Beziehung sogar noch zu stärken.

Das alles kann professionelles Verhandeln.

Ich habe es gelernt und DU kannst es ebenfalls lernen! Ich freue mich darauf, aus Dir einen professionellen Verhandler zu machen.

Was sagen meine Kunden?

Investiere in deine Fähigkeiten, sie werden dich für den Rest deines Lebens begleiten.

Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit und auf Deinen Erfolg.   Dein Jörg Kammermann